Tutus Gedanken über Swoopo (ehemals Telebid)

Swoopos (Telebids) Kampf gegen die Windmühle der Meinungsfreiheit.

Posted on: 10. Januar 2009

Das Urteil dürfte vielen Interessenten bekannt sein: Telebid konnte einem Blogger das Bloggen nicht verbieten. „tobe“, der Autor des Blogs und Beklagte hat in seinem Blog den ein oder anderen Beitrag zum Thema. Diese Texte sind auf alle Fälle lesens- und empfehlenswert. Einfach den Suchbegriff „Telebid“ rechts oben im Suchfeld eingeben.

 

Ganz nett dazu ist die Meinung eines gewissen Gunnar Piening, der wohl irgendwie zur Chefetage von Swoopo gehört. Bei swoopo.blogetery gibt es ein ganz nettes Interview.

Nette Passagen:

Die erste veröffentlichte Antwort im Interview zeigt recht deutlich, wie Herr Piening von seinen „Kunden“ denkt.

Die dritte Antwort von Herrn Piening (auf den Prozess um den oben genannten Blogger angesprochten) mag ich so nicht glauben können. Aber lest doch einfach selbst nach.

 

Ins Zweifeln komme ich dabei schon, ob ich so einem Menschen wirklich mein Geld geben sollte. Aber ich vergaß, ich bin ja dumm und oh, vergesslich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Statistik

  • 16,103 Neugierige
%d Bloggern gefällt das: